Jahreskreis
Experimentieren mit Farben
Bereich Kunst
Sprachmaterial
Mathematikmaterial
Das Tägliche Leben
Ein Sinnesmaterial.
Tägliches Leben
Sprachmaterial
Tägliches Leben
Blumenpflege

Montessori für das junge Kind 

 Maria Montessori (1870 - 1952) war  eine italienische Ärztin, Naturwissenschaftlerin, Mathematikerin, Pädagogin und nicht zu guter Letzt eine hervorragende Beobachterin. Denn sie studierte die Bedürfnisse und sensiblen Phasen des Kindes von Geburt an. Sogar vor der Geburt setzte Montessori an und begleitete werdende Mütter. 

Ihr Konzept "Assistant to Infancy" (Assistent der jungen Kindheit), entwickelte Montessori mit Unterstützung enger Mitarbeiterinnen, Adele Costa Gnocchi und Dr. Silvana Montanaro.

 

Kinder bringen bereits einen Bauplan mit auf die Welt und sind von Geburt an lernfähige, kompetente Persönlichkeiten. Sie streben nach Selbstständigkeit, wollen bald alles alleine tun und sind stotz darauf es auch zu schaffen. 

 

Berücksichtigen wir seine sensiblen Phasen, z.B. der Bewegung, der Ordnung und der Sprache von 0-3 Jahren und anschließend das Interesse für Buchstaben und Zahlen um das 4. Lebensjahr, bereiten wir die Materialien in einer strukturierten und geordneten Umgebung für das Kind vor, so kann es je nach Interesse (sensible Phase) Vorgänge, Abläufe, Sachverhalte, Begriffe, Sinneserfahrungen aufsaugen wie ein Schwamm und in seinem Gedächtnis für's gesamte Leben speichern (=Absorbierender Geist).

Wiederholungen werden von ganz alleine vorgenommen und führen zur inneren Ruhe, Ausgeglichenheit und die Tätigkeit wird  immer weiter verfeinert und schließlich verinnerlicht. 

 

In unserem Montessori Kindernest herrscht ein harmonisches und ruhiges Miteinander. Die äußere Ordnung und Struktur der Vorbereiteten Umgebung führen das Kind zur inneren Ordnung. Auch die äußere Ordnung und Zusammenstellung der Materialien auf Tabletts oder in Körbchen führen das Kind zu einer inneren Ordnung und einer Ausgeglichenheit.

Die Kinder bereiten sich eigentlich schon im Montessori Kindernest auf die Schule vor - jedoch unbewusst und von ganz alleine und ohne Anstrengung - mit großer Freude und großem Stolz erobern sie die Welt der Erwachsenen.

Ein gesundes Selbstwertgefühl und Wertschätzung gegenüber dem Menschen, den Dingen und der Natur zu schenken, wird  gerade in unserer schnelllebigen Zeit - in meinen Augen - wieder unendlich bedeutsam. 

 


Sie zeigt uns einen Weg, den wir Kindern bereiten können - eine Vorbereitete Umgebung, das passende Montessori Material und exakte Kenntnisse um dessen Einsatz und Darbietung, eine liebevolle Montessori Pädagogin und gute Beobachterin, eine harmonische und strukturierte Umgebung und vieles mehr sind notwendig, um das besondere und wertvolle Konzept umsetzen zu können. 

 

Die Kinder bereiten täglich die gesunde Brotzeit zu, decken den Tisch, arrangieren Blumen, spülen ab, wringen und rollen Tücher, arbeiten mit interessanten Materialien, die  das Interesse der Kinder treffen. Viele feinmotorische Tätigkeiten für die Auge-Hand-Koordination stehen in den offenen Regalen auf kleinen Tabletts für die Kinder bereit. Musikalische, künstlerische und auch mathematische, wie sprachliche Elemente finden stets Ausdruck im Kindernesttag.  

 

 

 

Es ist nichts im Geist, was nicht vorher in den Sinnen wahr.

Maria Montessori 

Montessori Kindernest 

© 2016 by Martina Rauch.
Proudly created with
Wix.com
 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now
Experimentieren mit Farben

Forschen in unserem kleinen Farbenlabor. Die Kinder üben sich u.a. in der Handhabung einer Pinzette und dem Dosieren der Farben... .